Hintergrundbild





 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ALOHA lieber Besucher,

 

 

 

 

 

 

was genau ich mache, kann man aus verschiedenen Blickwinkeln sehen.


Mit welchen Themen kann ich zu Dir kommen?

Melde Dich einfach, wenn es Dir (noch) besser gehen soll.

Denn für mich hast Du eine einzigartige Geschichte, die ein wundervoller (= voller Wunder) Nährboden ist für ein fantastisches Leben.


Was machst Du dann?

Ich nenne es Coaching, von außen gesehen ist es eine Art Gesprächstherapie.

Für Dich ist es ein schönes Gespräch, in dessen Verlauf sich alles immer leichter anfühlt. In Wahrheit ist es bedeutend mehr als das.

 

Verwendest Du dabei bestimmte Methoden?

Natürlich sauge ich mir nicht einfach was aus den Fingern, obwohl es für Dich einige Zeit lang sicherlich so aussehen mag, sondern ich benutze fundierte Methoden wie beispielsweise Trancearbeit und NLP. Auch strukturierte Abläufe wie "the work" von Byron Katie, Chakrenbefreiung uvm. finden ihren Platz in meinem Coaching.

Dank meines großen und unstillbaren Interesses an funktionierenden Methoden, habe ich mittlerweile eine Vielzahl davon am Start.

 

Wirkt das wirklich?

Ja!

Bis jetzt haben alle Klienten mein Coaching fröhlich beschwingt verlassen. Das kannst Du gerne hier nachlesen.

 

Neuronale Erklärung der Veränderung:

Eine Wahrnehmung, erfolgt durch Deine Sinne oder Deinem Denken, erreicht das "ausführende" Gehirn, wird von ihm verarbeitet und entweder als irrelevant abgespeichert, oder als relevant erkannt.

Sollte die Information mit "relevant" bewertet werden, werden Botenstoffe losgeschickt, die in Dir in der Folge einen chemischen Cocktail auslösen, der Dir als Gefühle bewusst wird.

Welche Informationen nun als "relevant" angesehen werden und gefühlsmäßige Reaktionen auslösen, wurde von Deinem Gehirn im Laufe der Zeit gelernt (es wurden dementsprechende Schaltungen im Gehirn angelegt) und ist meist veränderbar.

Dazu ist es nur notwendig, die bestehenden Schaltungen mit neueren zu überschreiben. Dies kann auch willentlich geschehen.

Das Problem dabei ist nur, dass Du so viele Gedanken am Tag hast (etwa 60.000), dass Dein Unterbewusstsein meist keine von Dir gewünschten Änderungen zulässt, es sei denn, es kann sich ganz sicher sein, dass Du es Dir nicht in fünf Minuten wieder anders überlegst. Schließlich ist es sein Ziel, Dein Überleben zu sichern, und nicht, Dein Glücklichsein für diesen Augenblick zu gewährleisten.

Und auf diese neue Synapsenbildung (= Verschaltung im Gehirn) ist mein Coaching ausgelegt.

 

 

ALOHA

 

Alles
         ist Liebe
Alex